Wir unterstützen Slowfood

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten.
Zusammen mit Slow Food fördern wir eine verantwortungsvolle Landwirtschaft,artgerechte Viehzucht,
das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt.

www.slowfood.de

Die Philosophie von Slowfood

Slow Food engagiert sich weltweit für eine Kultur des Essens, die auf Wertschätzung, Verantwortung und Genuss basiert. In unserem Netzwerk setzen sich Menschen aus Überzeugung und Leidenschaft für ein zukunftsfähiges Lebensmittelsystem ein. Die biokulturelle und geschmackliche Vielfalt zu bewahren und unseren Lebensmitteln den Stellenwert beizumessen, der ihnen als „Mittel zum Leben“ gebührt, sind dafür Grundvoraussetzungen.

Wir engagieren uns für kleinbäuerliche Landwirtschaft, handwerkliche Fischerei und Lebensmittelproduktion im Einklang mit unseren Ökosystemen, dem Tierwohl, der Wiederbelebung von ländlichen Regionen und unseren kulturellen Traditionen. Wir betreiben Ernährungs- und Geschmacksbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Trainingsprogramme für Nachwuchskräfte aus der Gastronomie, der Landwirtschaft und der Lebensmittelbranche. Dabei bringen wir Erzeuger*innen von handwerklich hergestellten Lebensmitteln mit bewussten Verbraucher*innen, den Ko-Produzent*innen, zusammen.
Gut, sauber, fair!

Slowfood in Eichhofen

In Eichhofen, vor den Toren Regensburg in idyllischer Lage im Tal der Schwarzen Laber, ist es das Ziel dieses wunderschönen und traditionellen Hauses, die lange Brautradition lebendig zu erhalten und sie in dem selbstgeführten Brauereigasthof den Menschen zugänglich zu machen. Die Begeisterung für ein gutes Bier mit einer über 400 Jahre alten Braukultur und die mehr als 200 Jahre Gastfreundschaft mit sehr guten, raffiniert zubereiteten regionalen Gerichten sind hier täglicher Anspruch und Ansporn zugleich. Der wunderschöne Gastraum mit dem angeschlossenen Wintergarten mit direktem Blick auf das Flüsschen Kleine Laber lädt ein, sich hier auch länger auf eine kulinarisch angenehme Reise einzulassen. Auch der idyllisch gelegene Biergarten mit altem Baumbestand direkt neben dem Gasthof ist ein beliebter Treffpunkt bei Jung und Alt aus Nah und Fern. Im ersten Stock befindet sich noch ein großer Festsaal, der für größere Feiern wie Hochzeiten, Geburtstage und Veranstaltungen in einem angenehmen Ambiente einlädt.

Die Karte ist klein und das ist gut so, bietet aber eine gute Auswahl an sehr schmackhaft gemachter regionaler Küche, welcher Küchenchef Felix Wagner mit seiner Crew mit viel Raffinesse auf den Teller bringt. Schon die Vorspeisen mit Hülsenfrüchtesuppe, Ziegenfrischkäse mit Rote Bete-Tatar oder der Feldsalat mit gebackenem Pressack, Zwiebelpüree und Schwarzer Rettich zeigten uns auf welchem Niveau die Küche arbeitet. Nicht zu viel versprochen, haben uns auch die Hauptspeisen mit Eichhofener Burger vom Bio-Weiderind, Bio-Schweinebraten, Gulasch vom Wildschwein mit Reiberknödel und Urkarotte sowie der Oberpfälzer Zander mit schwarzem Vinere Risotto und Rote Bete voll und ganz überzeugt. Als Dessert wählten wir zum Abschluss noch Sauerkirsch-Sorbet, Heidelbeermousse mit Nuss Granola, Kokos und Granatapfel und Pistazieneis mit Schokoladencrumble, Ruby-Blütenchip und Pochierte Birne, natürlich alles hausgemacht.  Biere aus der eigenen Brauerei und eine gute Auswahl an Wein, Sekt und alkoholfreien Getränken rundeten das Ganze noch wunderbar und treffend ab. Bei all den Speisen macht sich die Philosophie mit der traditionellen, heimischen Oberpfälzer Küche mit regionalen und saisonalen Produkten gepaart mit viel Raffinesse bemerkbar. Denn sowohl das Fleisch wie Juradistl-Lamm, Bio-Schwein, Bio-Weiderind, Geflügel oder Wild als auch der Fisch wie Zander oder Lachsforellen von heimischen Züchtern und Erzeugern zeigen, welchen Stellenwert das hier tatsächlich hat. Genau für diese gleichbleibende und lobenswerte Leistung wurde erst im Oktober 2020 Felix Wagner von der Confrérie De La Chaîne Des Rôtisseurs Bailliage Bavière Orientale zum Chef Rotisseurs ernannt.

Einen besonderen Hinweis ist noch das eigene Kulturprogramm wert.  Mit Entdeckungsreisen durch den Eichhofener Schloss- und Heilkräutergarten, Moderierten Degustationsmenüs, Brauereiführungen, Kulinarische Führungen mit „Die Nacht des Bieres“ und dem „Vier Gänge in Farbe“ mit der bunten Welt der Gemüseküche bietet die Schlossbrauerei Eichhofen über dem normalen Betrieb noch viele besondere Kultur- und Kulinarik-Veranstaltungen an.

Oliver Ehrlich, slowfood

Copyright © Schlossbrauerei Eichhofen