Marillenknödel

FREITAG, 17. JULI 2020

Termin

Freitag, 17. Juli 2020

15 - 17 Uhr im Brauereigasthof
Keine Reservierung erforderlich.

Nur solange der Vorrat reicht :-)

Kulinarische Grüße aus Österreich

Carolin Gmachl und Daniela Schönharting haben für Sie frische Marillen aus der Wachau geholt. Carolin Gmachl, bekannt durch die HEXEREI und die Eichhoferner Kräuterwerkstatt, zaubert für Sie an diesem Tag nach altem Rezept Marillenknödel mit Nussbröseln und Schlagobers.

Marillenknödel sind eine traditionelle Mehlspeise der böhmisch-österreichischen Küche, für die Marillen in Erdäpfel-, Topfen- oder Brandteig gehüllt, zu kleinen Knödel geformt und im siedend heißen Wasser gekocht werden. Die Knödel werden in gebräunten Bröseln gewälzt und mit Staubzucker bestreut serviert.Im „Neuen und nutzbahren Koch-Buch“ des „Granat-Apffels“ (1699) sind zwar schon Rezepte von „Weixel- oder Kirsch-Knödel oder Klöße“, „Äpfel-Knödel“ und „Mandel-Knödel“ zu finden, für das normale Volk waren diese Mehlspeisen jddoch kaum leistbar, da kandierte und glasierte Früchte, Schokolade, Kartoffel, Zucker und viele Gewürze kostspielige Nahrungsmittel darstellten.

Erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurden Zucker und Kartoffeln billiger und die Fruchtknödel entwickelten sich zu einer sogenannten „ordinären Mehlspeise“...




Zurück

Copyright © Schlossbrauerei Eichhofen